Unter freiem Himmel schlafen - mein pers├Ânlicher Geheimtipp!

Als wir in einem der letzten Sommer wieder eine ziemlich lang anhaltende Hitzeperiode ohne Regen hatten, staute sich die W├Ąrme in meiner Wohnung massiv. Die weiteren Wettervorhersagen lie├čen auf keine Abk├╝hlung hoffen und so machte ich mich verzweifelt auf die Suche nach einer L├Âsung, um der Lage Herr zu werden. Eine Alternative zur nicht vorhandenen Klimaanlage musste her.

Gl├╝cklicherweise habe ich einen relativ gro├čen Balkon. Die N├Ąchte sind angenehm mild und ich liebe den Blick unter freiem Himmel auf den Sternenhimmel. Ob man auf dem Balkon irgendwie schlafen kann? Zun├Ąchst verwarf ich den Gedanken. Vor allem die vielen Insekten und Stechm├╝cken, die im Finstern um einen herum schwirren, hielten mich davon ab, meine Idee weiterzuverfolgen.

W├╝rde ich in einem Zelt schlafen, h├Ątte ich sicherlich kein Problem mit n├Ąchtlichen Stechm├╝cken. Jedoch wird ein gew├Âhnliches Zelt tags├╝ber ├Ąhnlich stickig wie meine Wohnung nachts, da es sich ├╝ber den Tag in der Sonne aufheizt. L├Ąsst man die Zeltt├╝r ge├Âffnet, gelangen hingegen wieder Insekten hinein.

Schlie├člich stie├č ich auf eine - zugegeben etwas au├čergew├Âhnliche Idee: Es gibt sogenannte Fliegengitterzelte.* Diese sind ├Ąhnlich aufgebaut wie gew├Âhnliche Campingzelte, allerdings besteht die Au├čenwand lediglich aus einem d├╝nnen Fliegengitternetz. Durch das Fliegengitter gelangt ausreichend frische Luft und dennoch ist man von Stechm├╝cken und anderen Insekten, die den n├Ąchtlichen Schlaf st├Âren, sicher gesch├╝tzt.

Im Fliegengitterzelt mit Klappmatratze ├╝bernachten

Die n├Ąchste Schwierigkeit bestand darin, in einem rundum geschlossenen Fliegengitterzelt angenehm zu schlafen. Schlie├člich befindet sich darin kein richtiges Bett. Noch nicht einmal die normale Matratze passt durch die verh├Ąltnism├Ą├čig kleine per Rei├čverschluss aufziehbare ├ľffnung. Von diversen Campingurlauben wusste ich jedoch, dass ich auf ein komfortables Bett nicht verzichten m├Âchte. Nach mehreren N├Ąchten auf provisorischen Schlaf-Luftmatratzen f├╝r den Campinggebrauch wusste ich, dass ich ohne bequemen Schlafuntergrund R├╝ckenschmerzen bekommen w├╝rde. Das wollte ich auf alle F├Ąlle vermeiden.

Gl├╝cklicherweise gibt es bequeme Klappmatratzen,* die sich zusammenfalten lassen. Diese Klappmatratzen, manchmal auch Koffermatratzen genannt, haben mehrere Faltstellen, sind vom Material vergleichbar wie gew├Âhnliche Matratzen. In zusammengeklapptem Zustand passen sie problemlos durch eine Zelt├Âffnung. Diese Klappmatratzen eignen sich im ├╝brigen auch wunderbar f├╝r das Zelten in einem gew├Âhnlichen Zelt auf einem Campingurlaub und ich ziehe sie dem Schlafen auf Luftmatratzen in einem Campingzelt deutlich vor!

Nach etwas Recherche fand ich eine nahezu perfekte Kombination aus Fliegengitterzelt* und Klappmatratze.* Ausgestattet mit super bequemen kuschelig warmen Decken,* den zugeh├Ârigen Kopfkissen (bzw. Kopfkissenbez├╝gen)* und einer Solarzellen-Powerbank* stand der ersten Nacht im Freien nun nichts mehr im Weg!

Hitzeperiode mit anhaltendem Sonnenschein und ohne Regen

Per Handy-App ├╝berpr├╝fe ich in regenfreien Sch├Ânwetterperioden nun regelm├Ą├čig die Wettervorhersagen mit der n├Ąchtlichen Tiefsttemperatur und dem n├Ąchtlichen Regenrisiko. Sobald es mehrere Tage in Folge sch├Ân bleibt, baue ich meine Ausr├╝stung auf und verbringe die N├Ąchte im Freien. Durch das Fliegengitterzelt hat man im ├╝brigen auch einen wunderbaren Blick auf den n├Ąchtlichen Sternenhimmel!

Perseiden-Sternschnuppen im August

Ein absolutes Highlight ist jedes Jahr die Beobachtung der Sternschnuppenschauer, insbesondere der wiederkehrenden Perseiden-Sternschnuppen im warmen August. Diese aus dem Fliegengitterzelt heraus zu beobachten ist ein absoluter Traum. Wer hat sonst schon die Geduld, eine ganze Nacht im Freien im Garten oder der wilden Natur im Stehen zu verbringen und mit steifem Nacken den Blick auf den Sternenhimmel zu richten?

Meine Langzeit-Erfahrungen zum Fliegengitterzelt

Um ehrlich zu sein, fand ich meine Idee zun├Ąchst selbst ziemlich verr├╝ckt. Und doch bin ich froh darum, es ausprobiert zu haben. W├Ąhrend ich fr├╝her den Hitzestau in der Wohnung beklagte, freue ich mich heute ├╝ber Sch├Ânwetterphasen, die es mir erm├Âglichen, im Freien zu ├╝bernachten. An einen lauen Luftzug in einer milden Sommernacht kommt der beste Ventilator im Schlafzimmer nicht heran! Durch die frische Luft f├╝hle ich mich morgens sehr erholt.

Noch immer nutze ich mein allererstes Zelt. Das Fliegengitter ist d├╝nn und winddurchl├Ąssig. Sicher muss man etwas sorgsam und vorsichtig damit umgehen. Auch Rei├čverschl├╝sse vom Zelt sind bislang alle intakt geblieben. Eigentlich hatte ich einen gewissen Verschlei├č mit einkalkuliert, was aufgrund des niedrigen Preises ebenfalls kein gro├čes Hindernis darstellen w├╝rde. Der Aufbau ist unkompliziert und problemlos alleine durchzuf├╝hren. Hierf├╝r m├╝ssen lediglich alle Stabteile, die ├╝ber ein befestigtes Gummiseil in ihren Hohlr├Ąumen miteinander verbunden sind, ineinander gesteckt werden. Anschlie├čend wird das Fliegengitternetz mit Schlaufen durch die beiden St├Ąbe hindurch gef├Ądelt, die einander diagonal kreuzen. Dabei spannt sich das Netz und das Zelt richtet sich auf. Die vier Enden der St├Ąbe werden in Halterungen gesteckt und die Spannung h├Ąlt das Fliegengitterzelt aufrecht. F├╝r den Aufbau ben├Âtige ich alleine zirka 15 Minuten. Zu zweit geht es sogar in der halben Zeit, wenn man etwas eingespielt ist. Auch passen zwei Personen ins Zelt und auf die Matratze, jedoch sollten keine Ber├╝hrungs├Ąngste vorhanden sein.

Zu beachten ist, dass man f├╝r den Aufbau am Balkon oder der Terrasse etwas mehr Platz einplanen sollte als das Zelt tats├Ąchlich in aufgebautem Zustand ben├Âtigt, da die Stabteile ineinander gesteckt l├Ąnger sind, als das Zelt aufgebaut gro├č ist. Das Fliegengitterzelt geht rundum, schlie├čt also auch den Boden ein. In meinem Fall baue ich es auf Balkonfliesen auf. Anschlie├čend kommt die Klappmatratze hinein und ich lege die Decken hinein, sodass ich den kompletten Fliegengitterzeltboden noch einmal mit Decken abdecke. Die Klappmatratze beschwert das Fliegengitterzelt, sodass dieses bei einem st├Ąrkeren Windsto├č nicht davon fliegt, was ich mir im ├╝brigen durchaus vorstellen k├Ânnte, da es vom Gewicht sehr leicht ist.

Wenn an Tagen oder N├Ąchten ein Regenrisiko ├╝ber 10 % herrscht, baue ich die Ausr├╝stung im ├ťbrigen ab, um kein Risiko einzugehen. Durch das Fliegengitternetz ist man nat├╝rlich nicht vor Witterungseinfl├╝ssen gesch├╝tzt. Auch sei angemerkt, dass sich an manchen Morgen durchaus k├╝hle Luft bildet und eine gewisse Feuchtigkeit ablagern kann. Wer das Ganze nachahmen m├Âchte, sollte daher schon eine gewisse Naturverbundenheit von Haus aus mitbringen.

* Auf dieser Webseite gebe ich meine pers├Ânlich gesammelten Erfahrungen mit meinen eigenen Erfahrungswerten weiter. Mitunter werden diverse Produkte und Artikel wie beispielsweise technisches Equipment oder Ausstattungen f├╝r den Alltag vorgestellt. Hierbei handelt es sich hierbei um kein Sponsoring seitens der Hersteller.

Dennoch behalte ich es mir vor, Affiliate-Werbelinks zu setzen. Affiliate-Werbelinks bringen dem Webseiten-Betreiber im Falle eines Produktkaufs auf der verlinkten Seite eine kleine Provision, nat├╝rlich ohne dass der Artikel f├╝r den K├Ąufer teuerer wird. Entsprechende Affiliate-Werbelinks sind mit einem Hinweiszeichen * versehen.

Fliegengitterzelt auf meinem Balkon aufgebaut*

Mit Fliegengitterzelt Am Balkon Im Freien Schlafen

Klappmatratze*

Klappmatratze

Bequeme Kuscheldecke*

Kuscheldecke

Passender Kissenbezug*

Kissenbezug

Solarzellen Powerbank*

Powerbank

Intex Pool f├╝r zuhause*

Intex Pool